Neuer Tanzkreis beim TSC Besigheim

20220610 NeuerTanzkreis

Der TSC Besigheim bietet ab Montag, 13.06.2022 von 19:00 - 20:00 Uhr einen neuen Tanzkreis Standard und Latein für Anfänger und Wiedereinsteiger an. Der Juni ist ganz unverbindlich zum Schnuppern gedacht, bei Interesse wird man ab Juli Mitglied im Verein. Das Training findet das ganze Jahr über statt, auch in der Ferien, Ausnahmen bilden die Urlaube der Trainer. Die Tanzsporttrainerin Angelika Hanus freut sich schon auf neue Tanzinteressierte, die gemeinsam etwas für sich und ihren Körper tun wollen. 

Was gibt es Schöneres als mit seinem Partner gemeinsam eine Stunde zu tanzen, ohne an den Alltag und die Arbeit zu denken – dazu besteht während der Stunden nämlich keine Zeit.

Trainingsort ist das Tanzsportzentrum in der Robert-Bosch-Str. 12 in Besigheim. Weitere Infos zum Tanzsportclub erhalten Sie bei Andrea und Frank Pfersich unter Tel. 07143/35224 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Endlich wieder Ballatmosphäre in der Alten Kelter in Besigheim

20220608 Abschlussbälle

Der Tanzsportclubs Besigheim lud am vergangenen Freitag und Samstag zu zwei Abschlussbällen mit den Schülern des CSG Besigheim und der Bönnigheimer Schulen ein.
Trotz Corona konnte der Tanzsportclub Besigheim von September 2021 an über den Winter die Tanzstunden für die Schüler*innen des Christoph-Schrempf Gymnasiums, des Alfred-Amann-Gymnaiums und der Sophie-La-Roche Realschule durchführen und nun mit dem lang ersehnten Abschlussball krönen.
Die Stadthalle Alte Kelter war vom Team "Bell Arte" wieder festlich geschmückt und herausgeputzt um für die Abschlussbälle eine tolle Atmosphäre zu schaffen. So erschienen auch alle Schüler*innen schon am frühen Nachmittag in festlicher Abendgarderobe um den Einmarsch und die Eröffnungschoreographie zu üben sowie die Einzel- und Gruppenfotos zu machen.
Der Abend begann mit dem Sektempfang im Foyer der Stadthalle, bevor der 1. Vorsitzende des TSC Frank Pfersich die Gäste und die Schüler*innen als Hauptpersonen im Ballsaal begrüßen konnte. "Endlich wieder Abschlussbälle, das hatte so gefehlt" waren seine ersten, von Herzen kommenden Worte.
Mit dem Einmarsch der Debütanten und der Wiener Walzer Choreo begann der Abend wie in der Wiener Hofburg. Der tosende Applaus sprach für sich selbst. Bei den Auftritten der Schüler*innen, welche ihr Können zeigten und auch beim anschließendem Elterntanz mit der Kapelle Happiness, war der Bann gebrochen und die Tanzfläche den ganzen Abend über stets gut gefüllt. Die Moderatoren der beiden Abende Andrea Pfersich und Sebastian Schönhöfer hatten mit einem Standardturnierpaar und der vereinseigenen Lateinformation noch zwei hochkarätige Programmpunkte in Petto, die alle Anwesenden begeisterten. Auch die Bewirtung, welche vom Hirsch in Besigheim und Koppes Tafelhaus in Bietigheim gemeinschaftlich übernommen wurde, fand sehr breite Zustimmung. Nach dem offiziellen Teil animierte der Trainer der Tanzschüler und der Lateinformation Sven Bodemer alle Anwesenden noch zu einigen Gruppentänzen auf die Fläche zu kommen und es ging mit alt und jung zum Ende der Veranstaltung nochmals heiß her auf der Tanzfläche, so dass diese Veranstaltung allen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.   

Tolle Ergebnisse bei Hessen tanzt

20220518 Hessentanzt

Bei den internationalen WDSF-Turnieren und deutschen Ranglisten, haben unsere Paare tolle Ergebnisse erreicht. Am Samstag tanzten Regina und Michael Groß im größten Turnier der Senioren 3 S- Klasse Standard bis in die 4. Runde und hier auf Platz 14 von 106 Paaren.

Am Abend stiegen Nina Seibert-Mishchenko und Alexander Seibert ins Turnier der SEN I S-Latein ein. Mit 42 weiteren Paaren tanzten sich Nina und Alex Runde um Runde bis ins Finale, in dem insgesamt 4 Paare der Deutschen Meisterschaft vertreten waren. In diesem Finale konnten die Besigheimer den 3. der Deutschen Meisterschaft hinter sich lassen und landeten als drittbestes deutsches Paar auf dem hervorragenden 4. Platz.

Sonntags ging es weiter mit dem Turnier der SEN II S-Standard, in dem Verena Willim und Sebastian Schönhöfer die 2 Runde im Visier hatten. Mit 73 Paaren startete das Turnier in der ersten Runde. Verena und Sebastian erreichten die 2. Runde und dort einen guten 47. Platz. Herzlichen Glückwunsch all unseren Paaren.

4. Platz bei der Deutschen Meisterschaft Senioren I Latein 

20220509 DMSen1Lat

Nach einer Babypause, die durch die Pandemie bedingt verlängert wurde, starteten sie nach vier Jahren wieder am 7. Mai bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren I Latein in Stuttgart-Feuerbach.

Durch den Krieg, der in Ninas Heimat tobt, waren die Beiden im Training sehr eingeschränkt. Nichtsdestotrotz konnte unser Trainer Sergiu Maruster die beiden in den letzten Wochen so gut einstellen, dass sie hochmotiviert in das Turnier starteten.

Mit 29 Paaren tanzten sie sich über eine Vor- und zwei Zwischenrunden souverän ins Finale. Hier konnten sie in der Samba, dem Cha Cha und der Rumba eine sehr gute Leistung zeigen, durch die sie bis dahin auf dem 3. Platz lagen. Durch die Entscheidung, dass der Paso Doble bis zum 3. Höhepunkt gespielt wird, waren beide etwas verunsichert, was sich in den folgenden zwei Tänzen bemerkbar machte. 

Dadurch rutschten sie am Ende auf den vierten Platz ab, was ein super Ergebnis für die Beiden ist. Zumal sie den Landesmeister aus Baden-Württemberg deutlich geschlagen haben. Schon nächstes Wochenende wollen sie beim Weltranglistenturnier in Frankfurt wieder angreifen.

4. Platz beim WDSF Turnier in Kaunas 

20220905 WDSFKaunas

Bereits vergangenen Freitag ging es für Michael und Regina mit dem Flieger nach Kaunas in Litauen, um am Sonntag, 8. Mai, am WDSF Turnier der Senioren III Standard teilzunehmen.

Nach einem großen hin und her mit den Startzeiten starteten die beiden am späten Nachmittag in die Vorrunde mit 13 Paaren.

Souverän qualifizierten sich die beiden für das Finale mit sieben Paaren. Mit einigen Bestnoten beendeten die Beiden das Turnier auf dem vierten Platz und durften sich über einen schönen Pokal freuen.